TAGS:

Mit der Tomorrow Crowdinvesting Kampagne mehr Nachhaltigkeit ins Finanzwesen bringen

Tomorrow’s Crowdinvesting Kampagnen Start

Tomorrow ist eine Digital-Bank, die vergangenes Jahr als erste Mobile-Bank mit Nachhaltigkeitsfokus gestartet ist. Nun launcht Tomorrow eine Crowdinvesting Kampagne auf WIWIN.

Schon 40.000 Kunden hat das junge Fintech auf seiner kurzen Unternehmensreise gewonnen. Doch es sollen mehr Kunden werden, viel mehr. Denn auf lange Sicht strebt Tomorrow eine Million Kunden an, wie die Süddeutsche Zeitung in einem Beitrag berichtet. Dieses Ziel haben sich die Tomorrow Gründer Jakob Berndt, Inas Nureldin und Michael Schweikart gesteckt.

Doch ihr Ansinnen geht über das Erreichen einer breiten Kundenbasis hinaus. Vielmehr wollen sie mit dem Geld ihrer Kunden ausschließlich nachhaltige und soziale Projekte unterstützen. Kunden erhalten hierbei transparent Einsicht, wohin ihr Geld fließt und was damit bewirkt wird. Einen ordentlichen Schub nach vorne erhoffen sich die Gründer von ihrer Tomorrow Crowdinvesting Kampagne, die sie gemeinsam mit dem Online-Plattform Betreiber WIWIN *(Affiliate-Link) am 20. Oktober 2020 launchen.

“Wir freuen uns sehr, das Tomorrow-Crowdinvesting mit WIWIN
umzusetzen. Wir verfolgen eine gemeinsame Vision und können durch die Kampagne einen entscheidenden Beitrag zum Wandel der Finanzwelt leisten,” so Michael Schweikart zum Kampagnenstart.

Digitale Plattform für nachhaltige Investments

Genauso wie Tomorrow investiert auch WIWIN ausschließlich in nachhaltige Projekte. Als digitaler Finanzmarktplatz legt WIWIN selbst hohen Stellenwert auf die Nachhaltigkeit seiner Projekte. Sie unterstützen insbesondere Vorhaben, die einen besonders großen positiven Impact in Sachen Nachhaltigkeit anstreben.

Um dieses Ziel zu erreichen, spricht WIWIN als Online Crowdinvesting Plattform Kleinanleger an und offeriert, sich auch bereits mit geringen Geldsummen an nachhaltigen Investments zu beteiligen. Denn am Ende entscheidet die Summe der Anleger über die Höhe der Investments. Je mehr Menschen sich an den Projekten beteiligen, desto größer der Schwarm. Unter solch einer Schwarmbeteiligung kommen schließlich auch große Investmentsummen zustande.

Seit seinem Bestehen hat WIWIN schon über 67 Millionen Euro an Anlagevolumen generiert. Damit hat WIWIN bereits einer Vielzahl grüner Startups und junger Unternehmen Rückenwind für ihre nachhaltigen Projekte verschafft. Mit dem eingesammelten Kapital haben die Projektträger die Chance weiter zu wachsen und ihre grünen Lösungen weiter voran zu treiben.

Erstes nachhaltiges digitales Wertpapier

Das ist auch das erklärte Ziel der Tomorrow Digital-Bänker. Sie wollen mit ihrer Crowdinvesting Kampagne *(Affiliate Link) eine Zielsumme von insgesamt zwei Millionen Euro einsammeln. Das ist die Finanzspritze, die sich Tomorrow für sein nachhaltiges Wachstum erhofft.

Eine Beteiligung ist ab einer Mindesteinlage in Höhe von 100,- Euro möglich. Die maximale Investitionssumme liegt bei 25.000 Euro. Dabei setzt Tomorrow auf das Zeichnen von Genussrechten, bei der neben einer Basisverzinsung in Höhe von 5 Prozent ebenfalls die Möglichkeit besteht, an der Unternehmensentwicklung beteiligt zu werden.

So erhalten Anleger ebenso Gewinne und Anteile im Falle eines Unternehmensverkaufs ausgeschüttet. Gleichzeitig sind Anleger jedoch auch mit den Risiken der Tomorrow-Geschäftsentwicklung verbandelt. Das bedeutet, Anleger können von den positiven Entwicklungen profitieren, gehen gleichzeitig aber auch entsprechende Verlustrisiken ein.

Blockchain basiertes Wertpapier

Und noch eine weitere Besonderheit ist mit den Genussrechten der Tomorrow-Kampagne verknüpft. Sie zeichnen sich durch einen hohen Innovationsgrad aus, da sie auf der Blockchain-Technologie basieren. Durch die Blockchain können Transaktionskosten und -zeiten deutlich verringert werden. Es erlaubt Gesellschaftern und Aktionären Transparenz und eine vergleichbare Teilhabe.

Bislang sei ein solches nachhaltiges digitales Genussrecht einmalig in Deutschland.

„Es handelt sich um das erste nachhaltige digitale Wertpapier in Deutschland. Durch den innovativen Einsatz der Blockchain Technologie werden sogenannte Security Token erzeugt, die den Genussrechten die Eigenschaften von Wertpapieren verleihen und so beispielsweise eine spätere Übertragung und einen Handel vereinfachen,“ sagt Matthias Willenbacher, WIWIN Gründer und Nachhaltigkeitsexperte in einer Pressemitteilung zur Tomorrow-Kampagne.

Pressemeldung WIWIN

Wer von den Potenzialen der Blockchain Technologie sowie den Möglichkeiten grüner digitaler Banken überzeugt ist und mehr über die Beteiligungsmöglichkeiten an der TOMOROW Crowdinvesting Kampagne erfahren möchte, findet weitere Infos unter dem Tomorrow Crowdinvesting Kampagnen Link *(Affiliate-Link).

WIWIN Schwerpunkte

Schon zahlreichen nachhaltigen Projekten hat die WIWIN Crowdinvesting Plattform zur benötigten Kapitalbasis verholfen. Mit dieser ist den Projektpartnern möglich, ihre gesetzten Ziele zu verfolgen, um beispielsweise weiter wachsen zu können und so ihren Kurs auf nachhaltigen Erfolg zu lenken.

Dabei investiert WIWIN ausschließlich in Projekte, die einen besonders hohen. Die WIWIN Schwerpunkte sind:

  • Erneuerbare Energien
  • Nachhaltige Immobilien und Energieeffizienz
  • Startups / Junge Unternehmen

Mehr über die Anlage- und Beteiligungsoptionen der WIWIN Plattform erfährst du auf der Website von WIWIN.


Der Beitrag enthält mit einem * gekennzeichnete Affiliate-Links. Für die Vermittlung erhält technewable.com einen kleinen Anteil vom Erlös. Ihr unterstützt damit die Arbeit der Redaktion. Die Links werden erst nach Fertigstellung des Beitrags gesetzt. Sie haben keinen Einfluss auf die redaktionelle Arbeit.

Artikelbewertung: 
[Gesamtbewertungen: 1 - Durchschnitt: 5]

Dr. Katja Reisswig

Publizistin, Bloggerin und freie Redakteurin – spezialisiert auf Themen rund um die grüne Wirtschaft mit Fokus auf grüne Lösungen, Unternehmen, Startups, Investments und Events.

Ihr Themenportfolio umfasst:

  • Energiewende, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Elektromobilität
  • Energiespeicherlösungen, Power-to-X Lösungen, Wasserstoffwirtschaft
  • Sharing Economy, Kreislaufwirtschaft, Ressourceneffizienz
  • Nachhaltigkeit, Klimaschutz und klimafreundliche Lösungen
  • digitale Technologien und Lösungen, Anwendungen, Plattformen
  • Smart Cities, Smart Grids, Smart Meter
  • Nachhaltige Finanzierungslösungen, grüne Investments, Crowdinvesting, Crowdfunding
  • Wissens- und Technologietransfer, Innovationen, Business Cases, Geschäftsmodelle, Kooperationen

  Zum Linkedin-Profil 

Einen Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.