TAGS:

#TBB Innovationsevent: Nachhaltige Energie zukunftsfähig machen!

Seit 2014 nehmen die Investitionen in nachhaltige Energie stetig zu. Immer mehr Konzerne wie Amazon, Facebook und Apple setzen für ihre weltweiten Standorte auf „grünen“ Strom und Europa plant bis 2030 die Treibhausgasemissionen um mindestens 40 Prozent zu senken. Um solche Vorhaben weiter voranzutreiben, ist es wichtig, praktikable und wirtschaftlich tragfähige Nachhaltigkeitslösungen zu entwickeln.

Innovationsevent als Schaufenster der Energiebranche

Das weltweit führende Innovationsevent für nachhaltige Technologien ist „The Business Booster (TBB)“ von InnoEnergy. InnoEnergy wird von der Europäischen Union unterstützt und fördert Start-ups speziell aus der Energiebranche. Der TBB bietet jedes Jahr eine Plattform, auf der junge Unternehmen aus dem Portfolio von InnoEnergy ihre frischen Ideen rund um die Nutzung und Produktion von nachhaltiger Energie präsentieren können und ist außerdem ein beliebter Branchentreffpunkt zum Networken zwischen Investoren, Start-ups, Industrie und Politik.

In diesem Jahr findet der TBB am 17. und 18. Oktober in Kopenhagen statt. Eine lange Liste internationaler Aussteller aus der Energiebranche ist mit über 150 Technologien vor Ort und zeigt viele spannende Lösungen, die alle durch InnoEnergy unterstützt wurden. Dabei werden nicht nur Prototypen gezeigt, sondern auch Produkte, die bereits bis zur Marktreife entwickelt wurden. Besucher haben auf dem TBB die Möglichkeit, aktiv mitzuerleben, welche Energieinnovationen heute schon für eine saubere und nachhaltige Umwelt sorgen können. Die Messe ist sicher nicht nur etwas für das Fachpublikum, sondern auch für den technologieinteressierten Laien, der einen Blick auf die Energietrends von morgen werfen möchte.

Bereits im letzten Jahr versammelten sich 700 Teilnehmer aus über 30 Ländern unter dem Dach von „The Business Booster“. Der Stellenwert, den das Innovationsevent mittlerweile besitzt, wird dabei auch durch die hochrangigen Besucher unterstrichen. So waren neben Vertretern der Energiewirtschaft, der Finanzwelt, von Regierungsbehörden und der Presse auch eine Reihe von politischen Entscheidungsträgern vor Ort.

Maroš Šefčovič, der für die Energieunion zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission, erklärte in seiner Eröffnungsrede zur TBB 2017: „Der Business Booster ist einer der ‚Antriebsriemen‘ für den Übergang zu sauberer Energie in Europa: Er fördert Innovationen und Unternehmertum vor Ort, ebnet den Weg für neue Geschäftsmodelle und unterstützt die Zusammenarbeit über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg.“

Technologische Trends – Drei Blicke in die Zukunft

Aus Windkraft, Solarenergie oder Biogas lässt sich heutzutage recht selbstverständlich nachhaltige Energie oder Wärme erzeugen. Knackpunkte sind eher Schnittstellen wie das Speichern von Energie oder das Einspeisen in die Netze sowie Technologien zur Verbrauchssteuerung. In diesen Bereichen sind Innovationen gefragt, um Unternehmen und Verbrauchern bessere Lösungen für die Nutzung von erneuerbaren Energien anzubieten oder sie beim Energiesparen zu unterstützen.

Beispiele aus dem Austellerportfolio des TBB

Die drei Beispiele aus dem Austellerportfolio des TBB zeigen, welche Lösungen bereits jetzt in den Startlöchern für eine nachhaltigere Zukunft stehen.

  • BeOn Energy

Eine Kombination aus Konverter und Solarstromanlage zum Selberbauen wurde beispielsweise von dem portugiesischen Startup BeOn Energy entwickelt. Das kompakte Gerät lässt sich schnell installieren und kann wie ein gewöhnliches Haushaltsgerät in eine herkömmliche Steckdose gesteckt werden. Der Strom, der durch die Photovoltaikanlage erzeugt wird, lässt sich dann direkt ins eigene Hausnetz einspeisen.

  • Vilisto

Eine weitere innovative Idee präsentiert das deutsche Unternehmen Vilisto. Entwickelt wurde ein selbstlernender, intelligenter Heizkörperthermostat, mit dem sich in Bürogebäuden bis zu 40 Prozent der Heizkosten einsparen lassen.

  • NAWA Technologies

Das französische Unternehmen NAWA Technologies setzt ganz auf die Entwicklung neuer Speichersysteme, beispielsweise für die unterbrechungsfreie Stromversorgung in Rechenzentren. Auch im E-Mobility-Bereich bieten ihre ultraschnellen und leistungsstarken „Green Batteries“ eine kostengünstige Alternative, mit denen sich Speicher mit bis zu fünfmal mehr Energie als bei herkömmlichen Lösungen designen lassen.

Diese und viele weitere spannende Unternehmen und Start-ups lohnen einen Besuch beim „The Business Booster“ von InnoEnergy in Kopenhagen. Mehr Informationen stehen im Programm zum TBB

Eindrücke vom TBB-Event 2017 in Amsterdam zeigt das nachfolgende Video.

 

 

 

Artikelbewertung: 
[Gesamtbewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Technewable

Technewable.com ist ein branchenübergreifendes B2B-Portal für die grüne Wirtschaft. Das Portal zielt darauf ab, neue Technologien, Innovationen, Projekte und ihren Machern eine Plattform für Transfer und Austausch zu bieten. Unter diesem Nenner vereint das Portal Unternehmen, Start-ups, Forschungseinrichtungen und andere Organisationen aus dem grünen Bereich.

Einen Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.