Green Products

pixometer App erfasst Zählerstände digital

pixometer Zählerstanderfassung mit nur einem Klick

Manuelle Zählerstanderfassung war gestern. Mit dem pixometer lassen sich Zählerstände einfach, zuverlässig und schnell digital erfassen. Die Bilderkennungssoftware der pixolus GmbH, einem Kölner Start-up, macht es möglich.

Mit einem Klick können Zählerstände, ob von Strom-, Gas- oder Wasserzählern mit Rollen- und LCD-Anzeige sowie von Doppeltarifzählern von einer Kamera automatisch erfasst werden. Das pixometer digitalisiert den Zählerstand und erstellt zugleich ein Belegfoto.

Das pixometer basiert auf einer speziellen Scantechnologie, die den Zählerstand scant und die Daten automatisch weiterleitet. Das pixometer wurde als Software Development Kit (SDK) für verschiedene Betriebssysteme wie iOS, Android, Cordova, Titanium und Xamarin entwickelt.

Individuelle Lösungen für unterschiedliche Zielgruppen

Stadtwerken bietet pixolus eine komplette App mit individuellen Branding, passender Middleware zur Datenverwaltung sowie Anbindung an Abrechnungs- und Meter Data Management-Systeme an. Deren Kunden können Zählerstände direkt an das SAP IS-U ihres Versorgers übermitteln.

Interessant ist das Tool aber auch für Versorger und Anbieter von Workforce Management Tools und Kunden-Apps. Sie können ihre Software mit der Scantechnologie von pixometer als Software Development Kit (SDK) für iOS, Android, Cordova, Titanium und Xamarin erweitern.

Vorteile des pixometer auf einen Blick

Auch wenn das pixometer selbst keine Energie einspart, so hilft es dennoch Energieverbräuche transparent im Blick zu behalten. Nutzer des pixometer erkennen, welche Geräte besonders viel Energie verbrauchen. Das kann Nutzer animieren ihr Energienutzungsverhalten zu überprüfen und gegebenfalls anzupassen.

Zusätzlich kann man dank der App seine Kosten für Energie im Blick behalten. Durch das Einstellen der Energiepreise seines Energieversorgers können Nutzer die Energiekosten seit der letzten Verbrauchsabrechnung sowie ihre monatlichen Energiekosten einsehen.

Ebenso können unterschiedliche Zählerstände erfasst werden, die sich im Haushalt befinden. Energieverbräuche lassen sich so getrennt nach Zählern beobachten.

Das pixometer ermöglicht nicht nur einfaches Erfassen der Zählerstände, sondern ebenfalls die Dokumentation und Verwaltung der Daten.

Noch mehr Nutzungsoptionen des pixometer

Die Lösung eignet sich für unterschiedliche Zielgruppen, die regelmäßig Zählerstände erfassen müssen. Zu diesen zählen neben Stadtwerken, Vermietern und Wohnungsunternehmen auch gewerbliche Kunden und Industrie. So bietet das pixometer interessante Lösungen und vielversprechende Einsatzfelder im Bereich des Energiemanagements.

Die pixometer App kann kostenfrei im App Store und bei Google Play bezogen werden. Sie kann mit dem Webportal http://pixometer.io kombiniert werden, auf dem sich die Zähler für die Ablesung per App einrichten und die Ablesungen verwalten lassen. Dorthin können auch Werte exportiert sowie frühere Ablesungen nachgetragen werden.

Für Ableseprofis pixometer Pro

Für anspruchsvolle Kunden gibt es die Option eine erweiterte Version der App zu nutzen. Mit dieser Version lassen sich Zähler per Barcode identifizieren und können Zählerwerte plausibilisiert werden. Zudem sind Kommentare zu Ablesungen möglich.

 

Pixometer App - mit haben Sie ihre Energieverbräuche immer im Blick

Pixometer App – mit haben Sie ihre Energieverbräuche immer im Blick

Lesen Sie auch folgende Beiträge zum pixometer:

Artikelbewertung: 
[Gesamtbewertungen: 1 - Durchschnitt: 4]
Katja Reisswig

Katja Reisswig