TESVOLT erobert mit innovativen Batteriespeicher Lösungen „Made in Germany“ den globalen Energiespeichermarkt – ANZEIGE
Serienfertigung der Batteriespeicher Lösungen in der Tesvolt Gigafactory in Lutherstadt Wittenberg

TESVOLT erobert mit innovativen Batteriespeicher Lösungen „Made in Germany“ den globalen Energiespeichermarkt – ANZEIGE

ANZEIGE

Batteriespeicher sind zentrales Standbein der Energiewende  

Mit dem Vormarsch der Energiewende in Verbindung mit den globalen Megatrends erneuerbare Energien und Elektromobilität wächst der weltweite Energiespeicherbedarf. Lithium-Ionen Batteriespeicher Lösungen sind ein zentrales Standbein der Energiewende und Garant für eine Versorgungssicherheit aus regenerativen Energiequellen.

Doch auch Batteriespeicher hinterlassen einen ökologischen Fußabdruck. Damit dieser möglichst klein ausfällt und gleichzeitig die Vorteile der Energiespeichertechnik für die weltweite Energietransformation zum Zuge kommen kann, kommt es auf verschiedene Faktoren an. Dazu gehören Langlebigkeit, Robustheit, geringe Wartungsanfälligkeit sowie ein geringer Energieverbrauch der Batteriespeicher.

TESVOLT Batteriespeicher Loesungen tiny
Tesvolt produziert Stromspeicher für Gewerbe und Industrie (Bildquelle: Tesvolt)

„Power ist gut, Performance ist besser“

Hier hat sich Speicherpionier Tesvolt einen Namen gemacht und sich frühzeitig mit innovativen Lithium-Ionen Batteriespeicher Lösungen auf dem Milliarden schweren Wachstumsmarkt positioniert. Mit seinem Qualitätsversprechen „Power ist gut, Performance besser“ und seinem Produktversprechen „Made in Germany“ fertigt Tesvolt qualitätsgeprüfte Batteriespeicher-Systeme am Produktionsstandort und Hauptsitz in Lutherstadt Wittenberg. Von dort liefert Tesvolt seine Speicherprodukte als „Plug & Go“ Lösung an seine Kunden in Deutschland, Europa und in Übersee.

Für Langlebigkeit und damit Wirtschaftlichkeit seiner Batteriespeicher Lösungen sorgen Faktoren, wie Nutzungsdauer, Ladezyklen-Frequenz, Batterie-Effizienz und Energieverbrauch im Standby-Modus. Alles, was die Qualität, Langlebigkeit und Robustheit der Batteriespeicher beeinflussen kann, kommt bei Tesvolt auf den Prüfstand. 

So überprüft Tesvolt jede einzelne Batteriezelle in der halbautomatisierten Produktionsstrecke. Nur wenn die Batteriezelle einwandfrei funktioniert, wird sie auch in einen Speicher verbaut. Schließlich entscheidet jede einzelne Zelle über die Leistungsfähigkeit, Lebensdauer und Sicherheit eines Batteriespeichers. Dadurch erhalten Kunden nur qualitätsgeprüfte Lithium-Ionen Batteriespeicher-Produkte. Das reduziert nicht nur Ausfälle, sondern auch den Wartungsaufwand. 

04 TESVOLT end of line inspection battery storage tiny
End of Line-Prüfung: Batteriemodule werden vollständig be- und entladen und auf Unregelmäßigkeiten geprüft. (Bildquelle: Tesvolt)

Batteriemanagementsystem ABO überwacht den Zustand einzelner Batteriezellen

Doch nicht nur die serientaugliche Qualitätsprüfung gehört zum Repertoire des Unternehmens. Ebenso fester Bestandteil der innovativen Batteriespeicher-Technologie ist ihr patentiertes aktives Batteriemanagementsystem mit dem Namen „Active Battery Optimizer“, kurz ABO. Dieses gewährleistet eine optimale Performance der Speicher. Es überwacht die Be- und Entladung jeder Zelle.

Das wiederum garantiert eine hohe Energie-Effizienz der Speicher und sorgt für einen minimalen Stromverbrauch im Standby-Modus. Das ABO-Batteriemanagement gleicht die Ladezustände der einzelnen Zellen im Speicher aneinander an. Durch diesen Balancing genannten Prozess können die Batteriezellen bis 8000 Be- und Entladezyklen leisten.

Batteriespeicher für den Einsatz in kalten und heißen Regionen

Darüber hinaus hat Tesvolt sich intensiv mit dem Aufbau der Speichermodule befasst, um optimal die Bedarfe von Gewerbe und Industrie in die Produkte einfließen zu lassen.  Dabei liegt das Augenmerk neben der Sicherheit vor allem auf Modularität und geringem Volumen bei maximaler Leistung. Der Aufbau der Speichermodule integriert die prismatischen Zellen von Samsung SDI, so dass eine optimale Wärmeabgabe erreicht wird. Damit können die Batteriespeicher von Tesvolt sowohl bei sehr kalten Temperaturen, d.h. einer Betriebstemperatur von bis zu minus 10 Grad Celsius wie auch bei sehr heißen Temperaturen, d.h. einer Betriebstemperatur von bis zu 50 Grad Celsius wartungsarm laufen.

Höchste Zell- und Komponentenqualität, das patentierte Batteriemanagementsystem und der hohe Anspruch an eine Fertigung „Made in Germany“ ergeben zusammen die überragende Langlebigkeit von Tesvolt-Speichern und gewährleisten eine Lebensdauer bis zu 30 Jahren.

Breites Anwendungsspektrum für Gewerbe und Industrie

Mit seinen hochwertigen Batteriespeichern deckt Tesvolt ein breites Anwendungsfeld ab. Dabei standen von Anbeginn Anwendungen für Gewerbe- und Industriekunden im Fokus. Mit einer Kapazität von ca. 10 Kilowattstunden (kWh) starten die Module von Tesvolt. Kunden können ihrem Speicherbedarf entsprechend unbegrenzt jederzeit aufstocken. Möglich macht es die modulare Bauweise der Batteriespeicher-Produkte nach dem Baukasten-Prinzip. 


tesvolt Gigafactory AK 1200x750px energynet

Vielfalt der Anwendungen für Gewerbespeicher

Beitrag auf energynet.de lesen


Weitere Anwendungsfälle der Tesvolt Batteriespeicher betreffen das Zwischenspeichern von erneuerbarer Energie, um diese für die Nutzung in anderen Bereichen verfügbar zu machen, zum Beispiel für das Laden von Elektrofahrzeugen an Ladesäulen oder für den Betrieb von Wärmepumpen. In diesen Bereichen tritt das Potenzial von Batteriespeicher-Lösungen für die Sektorenkopplung zutage. Damit gemeint ist der Einsatz erneuerbarer Energie in den Bereichen Wärme, Verkehr, Industrie und Gebäude.

Mehr als 2200 realisierte Projekte weltweit

Mögliche Einsatzbereiche für die Lithium-Ionen Batteriespeicher von Tesvolt sind die Landwirtschaft, Logistik, Industrie, sowie Einzelhandel, Ladeinfrastrukturanbieter, Energieversorger, Rechenzentren oder Kommunen. Auch für Stadien und Kultureinrichtungen eignen sich die Batteriespeicher. Mit ihrer langen Lebensdauer und der hohen Zyklenfestigkeit sind Tesvolt-Speicher nicht nur sicher und robust, sondern ebenso wirtschaftlich.

Mit mehr als 2200 realisierten Projekten in über 20 unterschiedlichen Anwendungen hat sich Tesvolt die Qualitäts- und Technologieführerschaft auf dem umkämpften Energiespeichermarkt für Lithium-Ionen-Batterien gesichert. Dass das Unternehmen einen Großteil der Projekte international realisiert hat und damit auf allen Kontinenten vertreten ist, untermauert den internationalen Anspruch.

Screenshot 2021 TESVOLT auf nahezu allen Maerkten praesent

Drei Anwendungsbeispiele für Batteriespeicher aus der TESVOLT-Projekt Familie

Von über 20 verschiedenen Anwendungsfälle hier einmal kurz und knapp drei Fallbeispiele von Anwendern vorgestellt:

On-Grid: Lastspitzenkappung für Schnelladesäulen eines finnischen Energieunternehmens  

Das Energieunternehmen Helen LTD gehört zu einem der größten Energieunternehmen Finnlands. An seinem Standort in Helsinkis Stadtteil Käpyla installierte Tesvolt seinen TS HV 70 Outdoor-Speicher. Dieser versorgt die in der Parkgarage installierten Schnellladesäulen mit gespeicherter Energie und ermöglicht damit einen günstigeren Netzanschluss, um die Firmenautos der Belegschaft zu laden.

Off-Grid: Reserven für eine autarke Berghütte in Tirol  

In über 1.900 Metern über dem Meeresspiegel bietet die Schutzhütte „Coburger Hütte“ des Deutschen Alpenvereins (DAV) in Tirol Wanderern eine Übernachtungsmöglichkeit. Ein mit Rapsöl betriebenes Blockheizkraftwerk sowie eine Photovoltaik-Anlage in Verbindung mit dem TS 40 Speicher von Tesvolt versorgt die Hütte unabhängig und abgekoppelt von einem Stromnetz autark mit Energie. Der Speicher verfügt über eine Leistung von 36 kW. Der Batteriespeicher garantiert den Betreibern eine hohe Betriebs- und Ausfallsicherheit bei gleichzeitig geringem Wartungsaufwand. 

On-Grid: Erhöhung des Eigenverbrauchs in einem französischen Pharmakonzern

Als ein auf pflanzliche und homöopathische Arzneimittel spezialisiertes Pharmaunternehmen ist Laboratoires Lehning SAS am nachhaltigen Wirtschaften gelegen. Seinen Strom bezieht das Unternehmen unter anderen über eine 5.000 m² Fläche umfassende Solaranlage auf den Dächern seines Werkes. Aufgrund seines hohen nächtlichen Energie- und Kühlungsbedarfs unterstützt ein TS HV 70 Lithium-Ionen Batteriespeicher von Tesvolt, der für eine Kapazität von 614 Kilowattstunden und einer Leistung von 120 Kilowatt ausgelegt ist, das pharmazeutische Labor und seine Fabrik am Standort in Lothringen bei Saint Barbe. 

Fazit

Ohne systemstabilisierende Energiespeicher-Lösungen ist eine sichere und lückenlose Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien nicht möglich. Eine 100-prozentige Energiewende kann es jedoch nur in Verbindung mit Energiespeichern geben. Mit seinen Lithium-Ionen Batteriespeicher-Systemen stellt Tesvolt leistungsfähige Speichertechnik auf höchstem Niveau bereit. Mit seinen Produkten zeigt Tesvolt, wofür Batteriespeicher-Lösungen „Made in Germany“ stehen:

Hohe Qualität gepaart mit fortschrittlicher Technologie, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit, Leistungsstärke, Energieeffizienz, Robustheit und Langlebigkeit. Hierbei verfolgt Tesvolt einen eigenen bodenständigen unternehmerischen Ansatz. Mit ihren Produkten wollen sie die bestmögliche Qualität ihrer Produkte über die gesamte Lebensdauer zum günstigsten Preis erzielen. Dabei kommen sie ihrer Vision „bezahlbare, saubere Energie in jeden Winkel der Welt zu bringen“ jeden Tag ein Stück näher. 


ANZEIGE

Mehr über das Unternehmen Tesvolt, seine Unternehmensgeschichte, Unternehmenskultur und Ökosystem erfahren?


Dr. Katja Reisswig

Freie Redakteurin und Gründerin des Online-Magazins Technewable.com - spezialisiert auf digitale Kommunikation und Themen rund um die grüne Wirtschaft mit Fokus auf grüne Technologien, Innovationen, Lösungen und Anwendungen. Ihr Themenportfolio umfasst: Energie, Mobilität, Nachhaltigkeit, Digitalisierung & Transformation

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Lance

    Regional energy storage facilities can be the future of decentralized energy transition

    Regional energy storage facilities need a new business model: as far as home energy storage systems are concerned, the business model is clearly visible-cheaper rooftop photovoltaic power generation saves energy than buying from the grid. There is still a lack of corresponding business models at the district or block level. Because of their size, the advantage of these storage systems is that they have cheaper storage capacity per kilowatt-hour. (bsl-battery)

Schreibe einen Kommentar