TAGS:

Upcoming green Events im Frühling 2018!

Der Frühling ist da! Gleich fünf spannende green Events warten im April und Mai auf die smarte innovative green Community. Hier alle Termine mit Infos zu den green Events auf einen Blick.

1. Tech Festival am 16. April 2018

Es geht los mit dem Tech Festival in Berlin in der Berliner Kulturbrauerei. Am Montag, den 16. April 2018 startet das internationale Tech Festival “Startup Energy Transition” – kurz #SET in die zweite Runde. Vergangenes Jahr wurde die Initiative von der Deutschen Energieagentur (dena) auf den Weg gebracht. Im Fokus des Festivals steht die internationale grüne energiegeladene Start-up Community.

18 Finalisten aus der ganzen Welt pitchen live vor einem bunt gemischten Publikum. Rund 700 Gäste aus der Finanz- und Energiewirtschaft, Politik sowie Klimaschutzinitiativen werden erwartet. Umrundet wird das Tech Festival mit ein Programm aus Keynotes, Podiumsdiskussionen und Workshops im Rahmen der Berlin Energy Week. Diese läuft vom 16.-20. April 2018 und beinhaltet gleich mehere international ausgerichtete Event-Highlights aus dem Bereich Klima und Energie, von denen eins das Tech Festival ist.

Rund 400 Einreichungen aus 68 Ländern gab es in diesem Jahr für den SET Tech Award 2018. Welche Start-ups die Jury in der Vorauswahl überzeugen konnten, hat sich Bloggerkollege Andreas Kühl schon einmal genauer angeschaut. In seinem Beitrag findet ihr alle Finalisten des SET Tech Awards in der Übersicht.

Am 17. April 2018 um 18.30 Uhr im Kraftwerk Berlin nehmen die Sieger des diesjährigen SET Awards ihre Trophäen vor rund 1.000 Teilnehmern in Empfang. Der Abendempfang ist ein gemeinsames Event der drei Einzelveranstaltungen SET Tech Festival, Energie-Blockchain-Konferenz “EventHorizon” und “Berlin Energy Transition Dialogue” im Rahmen der Berlin Energy Week.

2. Hannover Messe am 23. bis 27. April 2018

Auf der Weltleitmesse der Industrie präsentieren sich Ende April in Hannover wieder Firmen aller Größe und Coleur mit ihren neusten Entwicklungen und Produktneuheiten. Mit Schlagworten, wie Industrie 4.0, digitale Fabrik, industrial Automation, Robotics oder integrierte Industrie lässt sich ein Schwerpunkt der Hannover Messe beschreiben. Ein anderer ist der Bereich Energie. Hier ergab ein Kurzgutachten, erstellt vom Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) in Kooperation mit der Hannover, dass gerade einmal minimale 6 Prozent Anteil aus erneuerbaren Energien den Energiebedarf für die Erzeugung von Prozesswärme und -kälte decken. Im Industriesektor sind hinsichtlich erneuerbarer Energien deutliche Ausbaureserven gegeben!

 

Integrated Energy Plaza Highlight der Hannover Messe

Integrated Energy Plaza Highlight der Hannover Messe Foto: KR – technewable.com

Neben den Optionen für neue Geschäftsfelder, Energieeffizienz und Optimierung von Prozessaläufen eignen sich smarte, digitale Technologien ebenfalls dazu, um den Anteil erneuerbarer Energien in der Industrie zu erhöhen. Langfristig ergeben sich daraus Wettbewerbs- und Kostenvorteile. Innovationen, Technologien und Anwendungsvorführungen finden Besucher der Hannover Messe in Halle 27 auf der Integrated Energy Plaza. Hier zeigen Firmen Beispiele, wie eine digitalisierte Energiewende aussieht. Besichtigt werden können virtuelle Kraftwerke, Smart Grids oder innovative Speicherlösungen. Zudem wird es auf der Hannover Messe dieses Jahr reichlich Gelegenheit für fachlichen Input und Austausch geben.

3. Recording Smart Cities am 21. und 22. April 2018

Hackathons haben sich als kreatives interaktives Veranstaltungsformat etabliert. Binnen weniger Tage erarbeiten vor Ort gebildete Teams kreative Lösungsansätze und Prototypen. Die Teilnehmenden bringen ihr Know-how und unterschiedlichen Erfahrungshintergründe so ein, dass im Anschluss daraus möglichst praxistaugliche, aus der Realität gewonnene Ansätze hervorgehen. Das eine oder andere Start-up ist auf die Weise bereits aus der Taufe gehoben worden.

Am 21. und 22. April 2018 haben grüne Startups, Entwickler, Absolventen, Experten und andere Superhelden die Chance, in einem 48-Stündigen Hackathon in Frankfurt/Main, Städte grüner zu machen. Beim Recording Smart Cities Hackathon geht es darum, Anwenderprototypen für die drei deutschen Städte Bad Hersfeld, Darmstadt und Köln zu entwickeln. Drei Challenges warten auf die Teilnehmenden, bei denen es um die Fragen geht: Wie kann der Lärmpegel reduziert werden? Wie können Verkehrsflüsse in Städten besser gelenkt werden? Wie kann die CO2-Konzentration ermittelt und möglichst gemindert werden? Von den städtischen Instituten erhalten die Teilnehmenden Echtzeitdaten, die sie nutzen dürfen. Ziel ist es Lösungen zu finden, die städtische Lebensräume attraktiver, smarter und grüner für seine Bewohner werden lassen.

Insgesamt steht ein Preisgeld in Höhe von 4.500 Euro zur Verfügung. Für jede Challenge gibt es ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro zu gewinnen. Zudem dürfen die Gewinnerteams vor Bürgermeistern und Branchenexperten auf den EY Smart City Days präsentieren. Weitere Infos und Möglichkeiten zur Anmeldung findet ihr unter folgendem Link: Recording Smart Cities

4. Berliner Energietage am 7. bis 9. Mai 2018

Beinahe schon als ein traditionelles Energie-Event können die Berliner Energietage im Kalender vermerkt werden. Seit 1999 finden sie als Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland jährlich statt. Dieses Jahr sind sie auf den 7. bis 9. Mai 2018 terminiert. Veranstaltungsort ist die IHK Berlin in der Fasanenstraße 85. Unter einem Dach vereint, gibt es bei den Berliner Energietage 57 Einzelveranstaltungen, die von 70 Mitveranstaltern in Form von Workshops, Podien und Tagungen angeboten werden. In sieben verschiedenen Themenschwerpunkten refererieren rund 300 Referenten. 20 Medienpartner sind beteiligt. Parallel dazu findet eine Fachmesse mit 35 Ausstellern statt. Weitere Angebote sind Jobbörsen, das Gründerforum sowie Preisverleihungen im Rahmen der Berliner Energietage.

Wer sich für das umfangreiche Programm interessiert und an den kostenfreien Berliner Energietagen teilnehmen möchte, findet hier mehr Infos.

7.07: Open Table Diskussion am 7. Mai 2018

Als kleines Special freut es mich besonders, die “Open Table Diskussion” anzukündigen. Veranstalter sind der VME Verlag und Medienservice Energie und die Energieblogger e.V., in Persona Kilian Rüfer von sustainment.de, Andras Kühl von energynet.de und ich, Katja Reisswig von Technewable.com. Gmeinsam mit den Teilnehmenden gehen wir der Frage nach, wie sich Menschen vor Ort für den Klimaschutz aktivieren lassen? Welche Gestaltungsmöglichkeiten und Handlungsspielräume gibt es? Anhand konkreter Praxis-Beispiele werden die Fragen diskutiert und in Form einer Liste mit Empfehlungen dokumentiert.

Green Events: Open Table Diskussion im Rahmen der Berliner Energietage 2018

Green Events: Open Table Diskussion im Rahmen der Berliner Energietage 2018

 

5. Ecosummit am 8. und 9. Mai 2018

Last but not least findet am 8. und 9. Mai 2018 der Ecosummit Berlin im Radialsystem statt. Hier treffen nun zum 9. Mal smarte grüne Start-ups auf Corporates und Investoren. Ein erstes Kennenlernen der Start-ups wird durch 47 Live-Pitches erleichtert. In den Pausen können Kontakte entweder neu hergestellt oder vertieft werden. Ein beachtliches Aufgebot an Sponsoren, an der Zahl sind es 30, unterstützen das Flagship-Event des Ecosummits.

Absolventen mit einem internationalen Abschluss können freien Zugang erhalten, wenn Sie sich bereit erklären, den Ecosummit als Ambassadors zu unterstützen. Die Option ist für diejenigen besonders attraktiv, die sich eine Karriere in einem grünen Start-up vorstellen oder bei einem Unternehmen bzw. VC loslegen wollen.

 

Sponoren des Ecosummit 2018 auf einen Blick

Sponoren des Ecosummit 2018 auf einen Blick

 

Das sind sie, die fünf green Event – Highlights im April und Mai 2018 für die grüne innovative Community.

Fehlt ein Event? Dann kurze Info via Kontakt oder als Kommentar posten 😉

Titelbild: kenjii2011 / 123RF Standard-Bild

Artikelbewertung: 
[Gesamtbewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Katja Reisswig

Katja Reisswig ist promovierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerin. Sie ist Gründerin des branchenübergreifenden B2B-Portals technewable.com für die grüne Wirtschaft. Ziel des Portals ist, grüne Lösungen und Technologien bekannter zu machen, grüne Akteure zu vernetzen und den Transfer hin zu einer grünen Wirtschaft kommunikativ zu begleiten.

Einen Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.