TAGS:

Smart, Green & Clean News I KW 22/2018

Die Smart, Green & Clean News der Woche (KW 22/2018) in folgenden acht Rubriken

+ 1. Green Business + 2. Green Start-ups + 3. Green Solutions + 4. Green Research + 5. Green Finance + 6. Green Events + 7. Green Media + 8. Tipps und Empfehlungen der Redaktion

 


# 1. Green Business

Güte-Siegel „Faire Windparkplaner Schlesweig-Holstein“

Das Siegel “Faire Windparkplaner Schlesweig-Holsteinsteht” steht für eine faire Planung von Windenergieprojekten und ein hohes Maß an Transparenz. Ihm zugrunde gelegt wurden Leitlinien, die zu einem fairen Ausbau der Windenergie in Schleswig-Holstein beitragen sollen. Den Kriterienkatalog stellte das Wind Energy Technology Institute der Hochschule Flensburg (WETI) unter Mitwirkung eines Sachverständigenausschusses auf. Kriterien sind u.a. Informationen und Transparenz im Planungsprozess, der faire Umgang mit Verträgen, finanzielle Beteiligungsmöglichkeiten sowie regionale Unterstützung und Wertschöpfung. Den Anstoß dazu gab das Land Schleswig-Holstein sowie die Windbranche selbst.  Eine unabhängige Prüfstelle, angesiedelt bei der SCS Hohmeyer|Partner GmbH in Flensburg, kontrolliert die Einhaltung der Selbstverpflichtung der Planer jährlich. Als eines der ersten Unternehmen hat der Husumer Windenergieprojektierter WKN AG und seine Tochter die WKN WERTEWIND GMBH das Siegel erhalten.

Weitere Informationen zum Siegel faire Winderenergie

(Pressemeldung)


# 2. Green Start-ups

Gridhound – Im Interview bei Energieloft als Startup der Woche 22!

Das Startup Gridhound unterstützt Verteilnetzbetreiber bei der Einbindung von erneuerbaren Energieanlagen. Im Interview mit Energieloft erzählt Artur Löwen, Geschäftsführer bei Gridhound, wie sie mit ihrem machine-learning Ansatz im Mittel- und Niederspannungsnetz die Energiewende aktiv vorantreiben. Mit ihrer zum Patent angemeldeten, cloud-kompatiblen Software-as-a-Service Lösung unterstützen sie Verteilnetzbetreiber beim Einbau von Messtechnik im Feld, Netzzustandsabschätzungen und Echtzeit-Monitoring der Mittel- und Niederspannungsnetze.

Zum Energieloft-Start-up der Woche 22 Interview

 


# 3. Green Solutions

Solarfolien - Smart, Green & Clean News KW22/2018

ontinental hat die weltweit erste schwimmende Solarfolie auf Zypern installiert und schützt damit das gesammelte Wasser in einem Reservoir in der Region Limassol zuverlässig vor Verdunstung und ungewollter Verschmutzung. Gleichzeitig erzeugen die auf der Spezialfolie integrierten Photovoltaik-Module elektrischen Strom aus nachhaltiger Sonnenenergie. Foto: Continental AG

Schwimmende Solarfolie für heiße und trockene Regionen

Insbesondere in heißen und trockenen Regionen dieser Welt ist Wasser eine knappe, wertvolle Ressource. Um diese besser zu schützen, hat das Technologieunternehmen Continental nun erstmals in Zypern in der Region Limassol eine schwimmende Solarfolie installiert. Sie bewahrt das in einem Reservoir gesammelte Wasser vor ungewollter Verdunstung sowie Verunreinigung. Die auf der Folie integrierten PV-Module liefern zudem elektrischen Strom, welches zum Betrieb der Pumpenanlagen genutzt wird, um das Wasser zu transportieren. Für heiße Regionen mit wenig Niederschlag bietet die Lösung eine nachhaltige Chance für eine autarke Wasser- und Energieversorgung.

(Pressemeldung)


 

# 4. Green Research

Das am KIT entwickelte Verfahren kombiniert die Vorteile der Bindung von Mikroschadstoffen mit Aktivkohle mit denen der Ultrafiltration. (Foto: Sandra Göttisheim, KIT)

Neue Membran-Technologie filtert Hormone aus Trinkwasser

Mithilfe von Wasseraufbereitung lassen sich Keime und Bakterien aus verschmutzen Wasser entfernen. Im Trinkwasser bleiben jedoch unsichtbar und kaum nachweisbar Hormone und andere Mikroschadstoffe zurück. Sie stellen für den Körper eine Gesundheitsgefahr dar. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat hier ein Verfahren entwickelt, das Hormone und Schadstoffe erkennt. Es entfernt diese schnell und energieeffizient aus dem Abwasser. Dazu verwenden sie eine Membrantechnologie sowie eine, von einem Industriepartner gefertigte Aktivkohle. Mittels Ultrafiltration werden die Schadstoffpartikel herausgefiltert. Die von dem Forscherteam entwickelte Kompositmembran ist flexibel und modular einsetzbar. Sie eignet sich für industrielle Großanlagen genauso wie für Anlagen im kleinen und kleinstem Maßstab. Ein erstes Pilotprojekt befindet sich bereits in Planung.

Einen ausführlichen Beitrag zu dem Verfahren gibt es im Journal Hazardous Materials

(Pressemeldung)


# 5. Green Finance

High-Tech Gründerfonds und Demeter beteiligen sich an dem Smart Grid Startup envelio

Eine Million Euro erhält das Startup envelio aus dem Kapitalstock des High-Tech Gründerfonds (HTGF) und von Demeter für die Weiterentwicklung seiner Smart-Grid Softwareplattform. Ihre Intelligent Grid Platform (IGP) ist darauf ausgelegt, Planung und Betrieb von Energienetzen künftig digital und automatisiert abzuwickeln. Das ermöglicht zum einen eine bessere Integration erneuerbarer Energien in die Netze und zum anderen die Anbindung von Ladepunkten für die Elektromobilität. Das Wachstumskapital dient neben der Technologieentwicklung zum Ausbau der Marktpräsenz. Ausgangspunkt für ihre Intelligent Grid Platform (IGP) bildeten fünf Dissertationen der Gründer an der RWTH-Aachen im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte.

(Pressemitteilung)

Companisto

*Affiliate-Anzeige

 

# 6. Green Events

Impulse für die Green Economy

Der Wirtschaftsstandort Bremerhaven entwickelt sich mehr und mehr zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort für grüne Unternehmen. Die Stadt hat als eine der wenigen Städte in Deutschland den Kurs in Richtung Klimastadt in Verbindung mit einer Green-Economy-Strategie eingeschlagen. Sie nimmt damit eine Vorreiterrolle in Deutschland ein. Für die Umsetzung kommt es auf eine enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft an. Wie sich Nachhaltigkeit in Verbindung mit neuen Technologien umsetzen lässt, präsentierten Vertreter aus der Praxis und Wissenschaft beim 3. Bremerhaven Wirtschaftsdialog.

Hautnahen Einblick in Projekte gaben das neue Johann-Heinrich-von-Thünen-Institut für Fischereiökologie und Seefischerei im Fischereihafen, das Alfred-Wegener Institut, das Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, die Deutsche WindGuard Engineering GmbH mit ihrem Großwindkanal und das Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost. Über nachhaltiges Wirtschaften referierten ebenso drei Branchenvertreter.

Markus Völkel, Werkprojektleiter für Neutypprojekte der Daimler AG Bremen warf einen Blick auf die „Mobilität der Zukunft“. Torsten Matthias, Marketingleiter der Frosta AG zeigte wie sich die Berücksichtigung der Themen Nachhaltigkeit und Klimawandel im Unternehmen positiv auf die Unternehmensentwicklung auswirken. Tim Oberdieck, Direktor des Atlantic Hotel Sail City berichtete, wie das 4-Sterne-Hotel seine Corporate Social Responsibility mit Leben erfüllt. Anne Jan Zwart, Senior-Chef von EcoStyle ist Unternehmer und hat in Oosterwolde ein nachhaltiges Gewerbegebiet namens „Ecomunity Park“ aufgebaut. Dieses diente als Steilvorlage für das Gewerbegebiet Luneplate in Bremerhaven.

(Blogbeitrag)


# 7. Green Media

Tagesspiegel Background feiert sein Einjähriges

Mit gut recherchierten Beiträgen und Qualtitätsjournalismus, den man sich in allen Medien wünscht, begeistert Tagesspiegel Background seine Leser Tag für Tag für Energie- und Klima-Themen. Das allerdings erst seit einem Jahr, denn die Fachredaktion feierte am 17. Mai 2018 ihr einjähriges Jubiläum. Mit einem sechsköpfigen Fachredaktionsteam unter Leitung von Jakob Schland ist es die größte Fachredaktion der Hauptstadt. Tagesspiegel Background Energie & Klima ist ein exklusives Angebot vom Tagesspiegel und kann ausschließlich online via Email-Anmeldung über einen Newsletter bezogen werden.


# 8. Tipps und Empfehlungen der Redaktion

Fördermittel für grüne & smarte Innovationsprojekte in der Region Bremerhaven

Die Stadt Bremerhaven vergibt für Innovationsprojekte von Unternehmen, die Nachhaltigkeit und Digitalisierung verbinden, Fördermittelmittel.

Bis zum 15. Juni 2018 sind Einsendungen für eine Bewerbung möglich. Mehr Infos unter:

Crowdinvesting-Campagne für das Startup Mowea gestartet

In einem Gastbeitrag auf energynet.de stellt Patrick Jütteman vom Kleinwind-Kraft-Portal das Unternehmen Mowea vor. Auf dem Crowdinvesting-Portal Companista hat das Start-up eine Kampagne gestartet, um Geld von der Crowd für die Prototypenentwicklung, den Start von Pilotanwendungen und weiterer Wachstumsfinanzierung einzusammeln.

 


* Affiliate-Werbeanzeigen sind Anzeigen, bei denen der Publisher (derjenige der die Anzeige veröffentlicht) nach einem Verkaufsabschluss vom Anbieter eine kleine Provision von diesem für die Vermittlung erhält.


Titelbild: tzido / 123RF Standard-Bild

Artikelbewertung: 
[Gesamtbewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Dr. Katja Reisswig

Dr. Katja Reisswig ist freie Redakteurin mit Schwerpunkt Digitale Kommunikation. Als promovierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerin hat sie das branchenübergreifende B2B-Portals technewable.com für die grüne Wirtschaft ins Leben gerufen. Mit ihm adressiert sie grüne Innovationen, Technologien und Anwendungen. Sie stellt grünen Akteuren – Unternehmen, Start-ups, Forschungseinrichtungen und anderen Organisationen – eine Kommunikationsplattform bereit. Ihre Mission ist den Transfer hin zu einer grünen Wirtschaft zu beschleunigen, den Austausch untereinander zu befördern sowie aktuelle Entwicklungen kommunikativ zu begleiten.

Einen Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.