Ihr Ökostromanbieter, der weiter denkt als bis zur Steckdose

TEXTANZEIGE

Das SAUBER ENERGIE Leitmotiv – „Mit Energie anpacken“

Der Ökostromanbieter SAUBER ENERGIE packt beim Klimaschutz aktiv an. So schützt er beispielsweise heimische Wälder und engagiert sich proaktiv für Klimaschutzprojekte. Als Energieversorger – übrigens auch mit Biogas im Portfolio – stellt er seinen Kunden Energie aus erneuerbaren Energiequellen bereit. Gegründet wurde SAUBER ENERGIE im Jahr 2010 von sechs etablierten Energieversorgern, um eine Alternative zu bestehenden Energieprodukten anzubieten.

Seine Produkte SAUBER STROM und SAUBER GAS hat SAUBER ENERGIE 2016 durch besondere  Wasser & Wald Angebote erweitert. Die Angebote richten sich sowohl an Endverbraucher in Privathaushalten als auch an Geschäftskunden als Großabnehmer.

SAUBER STROM

Mit SAUBER STROM erhalten Kunden ein klimazertifiziertes Produkt. Seinen Strom bezieht SAUBER ENERGIE aus regenerativen Quellen, wie Wasserkraft, Sonne oder Wind. Zudem investiert SAUBER ENERGIE mit jeder verbrauchten Kilowattstunde in den Bau von erneuerbaren Energieanlagen. Dabei gleicht der Energieanbieter selbst die CO2-Emissionen aus, die beim Bau entstehen. Diese kompensiert SAUBER ENERGIE durch nachhaltiges Engagement in Klimaschutzprojekten. Kunden können bei SAUBER STROM zwischen unterschiedlichen Wasser&Wald-Tarifen wählen.

Klimaschutz

Vorteile von SAUBER STROM auf einen Blick – Infografik: SAUBER ENERGIE

So funktioniert SAUBER STROM

 

SAUBER GAS

Mit SAUBER GAS erhalten Kunden eine umweltfreundliche Alternative für ihre Wärmeversorgung. Jede verbrauchte Kilowattstunde wird zu 100 Prozent in internationalen Klimaschutzprojekten kompensiert, wodurch Emissionen an anderer Stelle eingespart werden. Zusätzlich fördert SAUBER ENERGIE über den gemeinnützigen Bergwaldprojekt e.V. regionale Aufforstungsprojekte zum Schutz heimischer Wälder. Wie bei den SAUBER STROM Tarifen können Kunden bei SAUBER GAS zwischen unterschiedlichen Wasser&Wald Tarifen wählen.

 

SAUBER GAS zur Wärmeversorgung

Vorteile von SAUBER GAS auf einen Blick – Infografik: SAUBER ENERGIE

 

Wie SAUBER GAS funktioniert, zeigt das folgende Video

 

 

Als Basis nutzt SAUBER ENERGIE bei seinem Gas-Angebot Erdgas als Energieträger. Kunden können dieses mit Biogas anreichern und entscheiden selbst, zu wie viel Prozent ein Biogas-Anteil ihr SAUBER GAS enthalten soll. Zur Auswahl stehen Anteile von 10 oder 30 Prozent. Ebenso kann mit dem SAUBER GAS Bio 100 komplett auf eine Biogasversorgung umgestellt werden. Das Biogas stammt aus Biogasanlagen, in denen biogene Reststoffe wie Rasenschnitt, Stallmist oder Speisereiste vergärt werden. Das Produkt SAUBER GAS Bio ist vom TÜV NORD zertifiziert.

 

Biogas zur Wärmeversorgung

Vorteile von SAUBER GAS BIO auf einen Blick – Infografik: SAUBER ENERGIE

Geschäftskunden

Geschäftskunden, deren Strombedarf höher als 100.000 Kilowattstunden und/oder Gasverbrauch höher als 300.000 Kilowattstunden ist, unterbreitet SAUBER ENERGIE auf den Kunden zugeschnittene Angebote. Neben den kundenspezifischen Angeboten erhalten Geschäftskunden bedarfsgerechten Zugriff auf spezielle Energie-Services und Energielösungen. Beispielsweise unterstützt SAUBER ENERGIE Geschäftskunden bei der intelligenten Beschaffung klimafreundlicher Energie zu günstigen Preisen. Seine Angebote hat SAUBER ENERGIE insbesondere auf Klienten der Wohnungswirtschaft, Filialisten und Großabnehmer zugeschnitten.

Wälder erhalten und Wiederaufforsten

Neben seinem Engagement in internationalen Klimaschutzprojekten fördert SAUBER ENERGIE den Klimaschutz vor Ort in Deutschland. Hierzu zählen vor allem regionale Waldaufforstungsprojekte. So schützt SAUBER ENERGIE für jeden Neukunden ein Stück Buchen-Urwald in der Eifel und fließt ein Teil der Einnahmen in die Arbeit des gemeinnützigen Vereins Bergwaldprojekt e.V.. Dessen Ziel ist es, heimische Wälder als Garant für Artenreichtum und Klimaschutz vor Ort zu erhalten. Projektpartner des Bergwaldprojekt e.V. ist First Climate, über den die Waldförderprojekte zertifiziert sind.

Das sind Projekte und Aktionen des Bergwaldprojekt e.V. für den Erhalt und Schutz heimischer Wälder 

  • Nationalpark Jasmund auf Rügen
  • Nationalpark Eifel
  • Sachsenforst Erzgebirge
  • Schutzwald in Holzkirchen / Oberbayern

Eindrücke via Instagram

heimische Wälder erhalten und aufforsten

Bilder: SAUBER ENERGIE

365+1 Tage Klimaschutz

Darüber hinaus hat SAUBER ENERGIE seine „365+1 Tage Klimaschutz“ Kampagne ins Leben gerufen. Mit ihr setzt der Energieversorger aktiv auf Klimaschutz. Über Mitmach-Aktionen ermöglicht die Kampagne eine breite Beteiligung in der Bevölkerung. Verschiedene Aktionen rufen zum Mitmachen auf. So kann jeder dafür sorgen, dass SAUBER ENERGIE einen neuen Baum pflanzt.

Mit Energie Wälder schützen

Gebt euren Tipp ab, wie sich das Klima im (Unternehmens-)Alltag schützen lässt.

TEXTANZEIGE

Artikelbewertung: 
[Gesamtbewertungen: 1 - Durchschnitt: 5]