TAGS:

1) Smart, Green & Clean News

Updates zu grünen Innovationen und Technologien

Mit den Smart, Green & Clean News erhalten Sie branchenübergreifende Neuigkeiten und lesen Updates zu grünen Innovationen und Technologien.


1. #Erneuerbare Energien

Doppelnutzung von Windenergieanlagen im Projekt WindCORES erfolgreich getestet

Eine Windenergieanlage in Lichtenau wurde zu einem Rechenknoten und Datenspeicher umfunktioniert. Damit hat die WestfalenWind IT und die Universität Paderborn erstmalig die Aufgaben und Leistungen eines Rechenzentrums in eine Windkraftanlage integriert. Mit der Umsetzung des Konzepts “WindCORES” haben die beteiligten Partner gezeigt, wie auch Hardware und weitere Nutzungsoptionen für Windkraftanlagen auf ökonomisch sinnvolle, umwelt- und ressourcenschonende Weise zum Einsatz gebracht werden können. [Für mehr Infos gehe zu Pressemeldung Westfalen Wind IT]


2. #Energiespeicher

Markt für Brennstoffzellen-Technologie wächst

Im Januar 2018 installierte der Hersteller SOLIDPower sein 1.000 Mikrokraftwerk BlueGEN. Auf Basis der Brennstoffzellen-Technologie wandelt BlueGEN Gas in Strom um. Es kann damit ganzjährig konstant Strom erzeugen. Bis zu 13.000 Kilowattstunden produziert das Mikrokraftwerk. Es eignet sich für den Einsatz in Wohngebäuden und Gewerbe. Zum Einsatz kommen als Ausgangsenergieträger Erdgas oder Biogas, welche in Strom und Wärme umwandelt werden.  [Für mehr Infos gehe zu Pressemeldung SOLIDPower]

Grüner Wasserstoff für emissionsfreie Produktion von Strom und Wärme

Im EU-Projekt GRASSHOPPER arbeiten in einem Verbund Forschungs- und Entwicklungspartner an der nächsten Generation von Wasserstoff basierten Brennstoffzellen-Kraftwerken im Megawatt-Bereich. Der Name GRASSHOPPER steht für GRid ASsiSting modular HydrOgen Pem PowER plant. Offizieller Projektstart war der 9. /10. Januar 2018 in dem niederländischen Ort Delfzij. Koordiniert wird das mit einem Budget von 4,4 Millionen Euro finanzierte und über einen Zeitraum von 36 Monaten laufende Projekt von INEA, einem slowenischen Unternehmen. [Für mehr Infos gehe zu Pressemeldung ZBT GmbH]


 3. #Mobilität
Wasserstoffbusse in Europa

Größter Auftrag für Wasserstoffbusse in Europa vergeben Foto: Van Hool

Europas größter Auftrag für Wasserstoffbusse lanciert

Der belgische Hersteller von Bussen, Reisebussen und Nutzfahrzeugen Van Hool wird die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) mit 30 und die Wuppertal Stadtwerke (WSW) mit 10 Wasserstoffbussen beliefern. Es ist der größte Auftrag für wasserstoffbetriebene Busse, der je in Europa vergeben wurde. Produziert werden die Wasserstoffbusse in Belgien am Produktionsstandort Koningshooikt. Ausgeliefert werden die ersten Busse Anfang 2019. [Für mehr Infos gehe zur Pressemeldung Van Hool]

ViaVan launcht ersten Ridesharing-Service in Amsterdam

Das Joint Venture ViaVan von Via und Mercedes-Benz Vans hat seinen ersten Ridsharing-Service in Amsterdam gestartet. Es ist der erste Standpunkt. Zahlreiche weitere sind für den europäischen Markt geplant. Über eine App werden Routen von Fahrgästen koordiniert. Sie bringt ein professioneller Fahrdienst zu den gewünschten Fahrtzielen. Ridesharing wird in Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr gesehen und soll helfen Städte von Verkehr, Stau und Emissionen zu befreien. [Für mehr Infos gehe zur Pressemeldung ViaVan]


4. #Industrie

E.ON und Sight Machine kooperieren für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in Maschinenparks

E.ON ist dem Unternehmen Sight Machine aus San Francisco eine Kooperation eingegangen. Sight Machine hat eine Internet of Things-fähige Analytik-Plattform für die Fertigung aufgebaut. Sie ermöglicht die Nutzung Künstlicher Intelligenz für Maschinenparks. Beide Partner bringen in die Kooperation ihre spezifische Expertise ein. Sight Machine sein Know-how im Bereich der digitalen Fertigung. E.ON seine Kompetenz aus der Energiewirtschaft. [Für mehr Infos gehe zur Pressemeldung E.ON]


5. #Gebäude

“Smart Lighting” als Teil von “Smart Building” für großflächigen Einsatz von LED-Beleuchtungen in Gebäuden

MICROSENS hat sein Smart Lighting-Portfolio mit dem “Central Smart Lighting Controller” erweitert. Dieser sorgt für die Vernetzung von LED-Beleuchtungen. Bis zu 24 dimmbare LED-Leuchten  lassen sich mit ihm steuern. Geeignet ist der Controller für den Einsatz in Großraumbüros, Einkaufszentren, Hotels, Krankenhäuser und Industrie. Die Leuchten sind leicht zu bedienen. Sie können je nach Bedarf in Gruppen zusammengefasst werden, ohne das ein Umbau von Gebäuden nötig ist.  [Für mehr Infos gehe zur Pressemeldung MICROSENS]

 


Artikelbewertung: 
[Gesamtbewertungen: 1 - Durchschnitt: 5]

Katja Reisswig

Katja Reisswig ist promovierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerin. Sie ist Gründerin des branchenübergreifenden B2B-Portals technewable.com für die grüne Wirtschaft. Ziel des Portals ist, grüne Lösungen und Technologien bekannter zu machen, grüne Akteure zu vernetzen und den Transfer hin zu einer grünen Wirtschaft kommunikativ zu begleiten.

Einen Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.