Green Media

Neu entdeckt: Online-Magazin „Ich trage Natur“

Beim Stöbern im Netz ist uns das Online-Magazin „Ich trage Natur“ positiv aufgefallen. Unsere Neuentdeckung möchten wir kurz vorstellen.

Information, Aufklärung und Unterhaltung

Um sich bewusst für nachhaltige Produkte zu entscheiden, benötigen Menschen Informationen. Nur so können sie bewusst auf ihren Konsum achten und eigene Gewohnheiten überdenken. Auf den Einzelnen kommt es an. Durch den Kauf umweltfreundlicher Produkte, die unter fairen Bedingungen hergestellt werden, kann jeder einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit leisten. Das bewirkt im Großen und Ganzen, dass die Welt „ökonomisch, ökologisch und sozial „nachhaltig“ verändert wird.

Mit der Themenwahl bei „Ich trage Natur“ sollen bewusste Kaufentscheidungen herbeigeführt werden. Das übergeordnete Ziel von „Ich trage Natur“ ist der Dialog zwischen gesellschaftlichen Akteuren und den Lesern des Magazins.

Ursprünglich ist die Idee entstanden, um grüner fairer nachhaltiger Mode den Weg zu ebnen. Doch schon schnell wurde daraus eine Lebenseinstellung. „Ich trage Natur ist ein klares Statement für unseren natürlichen Lebensraum – ihn zu beschützen, zu bewahren und letztendlich mit der Natur im Einklang zu leben“, so Florian Simon Eiler, Initiator und Gründer des Magazins. Es geht uns um eine nachhaltige Lebensweise.

Themen des Magazins

In fünf Rubriken öffnet das Magazin den Lesern auf informative, unterhaltsame und lebensnahe Weise die Augen für einen nachhaltigen Lebensalltag. Die Leser von „Ich trage Natur“ finden so viele Anregungen für eine nachhaltigere Lebensweise.

Die Hauptthemen von „Ich trage Natur“ sind:

  • Umwelt & Mobilität
  • Politik
  • Grüne Mode & Kosmetik
  • Lebensstil
  • Feuilleton

Redaktionsteam

Initiator und Gründer des Online-Magazins ist Florian Simon Eiler. Er hat das Magazin 2012 gestartet. Gemeinsam mit Linda Fischer bilden sie das Redaktionsteam. Unterstützt werden die beiden von der Hauskatze und dem Maskottchen Sir Brooklyn.

Florian ist studierter TV-Journalist. Sein Anliegen ist, den Lesern die „grüne“ Problematik mittels Berichten, Interviews, Kommentaren und Glosse nahe zu bringen. Er arbeitet als frei schaffender Künstler. Linda ist ausgebildete Journalistin. Sie hat vielfältige Erfahrungen in Redaktionen und Presseabteilungen von Unternehmen gesammelt.

Zielgruppen des Magazins

„Ich trage Natur“ richtet sich an gesellschaftliche Akteure, wie nachhaltige Unternehmen, Verbände, Organisationen, umwelt- und gesellschaftspolitische Initiativen, aber auch an Einzelpersonen und „Kämpfer für die Natur“ aus den unterschiedlichsten Branchen.

Mit ihrem Magazin wollen die Macher Menschen ansprechen, die bereits eine nachhaltige Lebensweise für sich entdeckt haben, aber auch Menschen, die sich bislang wenig damit befasst haben. Sie stellen beispielsweise Menschen vor, wie Filmemacher Imhoof mit seinen geliebten Bienen oder Unternehmen, wie das Modelabel deepmello, welches mit Rhabarbersaft ihr Leder gerbt sowie Lebensmittelmüllvermeider in verschiedenen Ländern der Welt. Mit diesen Positivbeispielen sollen Leser nicht nur hautnah in Kontakt mit nachhaltigen Themen geraten, sondern auch die eigene Sicht- und Lebensweise überdenken.

Vision & Mission von „Ich trage Natur“

„Ichtragenatur.de will für alle – Konsumenten wie Unternehmen – die Plattform sein, um sich zu sammeln und kennenzulernen, sich miteinander zu vernetzen und dann gemeinsam zu starten mit dem Ziel: mit unseren Ressourcen schonend umzugehen, für eine Umwelt, die allen Menschen das Leben erlaubt und – lebenswert macht.“

 

Artikelbewertung: 
[Gesamtbewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]
Quellen: ichtragenatur.de
Katja Reisswig

Katja Reisswig