Green NewsGreen Start-Ups

Kick-off für den „Start Up Energy Transition Award“ – Jetzt bewerben!

Start frei für den ersten internationalen Energiewende Award

Der „Start Up Energy Transition“ Award ist gestartet. Ab jetzt können sich grüne Start-ups und Unternehmen für den ersten internationalen Energiewende Award bewerben.

Der internationale Energiewende Award schließt bestehende Lücke

Mit dem internationalen Award „Start Up Energy Transition“ wird eine bestehende Lücke gefüllt. Es gibt zwar einerseits bereits eine ganze Reihe regionaler und nationaler Wettbewerbe, die das Engagement von grünen Start-ups und grünen Unternehmen würdigen.

Eine Übersicht über Förderungen und Awards findet sich in einem kürzlich von Kathrin Hoffmann, Beraterin bei der Agentur DWR eco, veröffentlichten Beitrag „Bewerbungstermine: Awards & Förderprogramme im Cleantech-Bereich.

Einen globalen Energiewende Award gibt es andererseits bis dato nicht. Damit erstaunt es nicht, dass der Wettbewerb bereits mit 50 Partnern aus 20 Ländern gestartet ist. Seit offizieller Bekanntgabe ist das Partnernetzwerk weiter gewachsen. Die Anzahl der unterstützenden Partner ist nunmehr auf 70 Partner geklettert.

Wer sich dem internationalen Energiewende Award anschließen möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Einige ausgewählte prominente Unterstützer des Awards sollen hier kurz genannt sein. Dazu zählen:

 

Videobotschaft von Patricia Espinosa, Generalsekretärin der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCC) anlässlich des Launch des internat. Energiewende Award am 22.11.2016 beim dena Kongress im bcc, Berlin

Videobotschaft von Patricia Espinosa, Generalsekretärin der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCC) anlässlich des Launch des internat. Energiewende Award am 22.11.2016 beim dena Kongress im bcc, Berlin Foto: dena/ Maurice Weiss

∞ Mehr Informationen zum Partnernetzwerk des ersten internationalen Energiewende Award erhalten Sie über den Link.

Grüne Visionäre, Vordenker und Enabler einer globalen Energiewende gesucht

Ein Netzwerk für eine breite Unterstützung, um weltweit Aufmerksamkeit für den globalen Energiewende Award zu erzeugen, ist das eine. Das andere sind diejenigen, an die sich der Award richtet: Nämlich die grünen Start-ups und jungen Unternehmen auf der ganzen Welt. Sie sind die entscheidenden Akteure, die weltweit Lösungen mit Hingabe, Kreativität, Mut und Unternehmergeist kreieren. Sie sind es, die die globale Energiewende entscheidend mit vorantreiben. Ihnen als Pioniere, Vordenker, Enabler eine Plattform zu bieten und ein Netzwerk an Unterstützern beiseite zu stellen, ist Ziel des internationalen Energiewende Awards.

Feierlicher Start des internation. Energiewende Award im Rahmen des dena Kongresses

Feierlicher Auftakt des internat. Energiewende Award im Rahmen des dena Kongresses im Beisein vieler grüner Start-ups und Unternehmer Foto: dena / Maurice Weiss

Bis zum 31. Januar 2017 können sich grüne Start-ups und Unternehmen beim internationalen Energiewende Award bewerben.

∞ Bewerbung: Mehr Informationen zum ersten internationalen Energiewende Award und zur Anmeldung erhalten Sie über den Link.

Bewerbung  in 6 verschiedenen Kategorien möglich

Der internationale Energiewende Award zeichnet Projekte in sechs unterschiedlichen Kategorien aus:

  1. Kategorie: „The Urban Energy Transition“
    Richtet sich an grüne Start-ups und Unternehmen, die Lösungen für eine nachhaltige, digitalisierte Stadt entwickeln.
  1. Kategorie: „Cleantech against Climate Change“
    Richtet sich an grüne Start-ups und Unternehmen, die einen Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasemissionen leisten.
  1. Kategorie: „Future of Production and Manufacturing“
    Richtet sich an grüne Start-ups und Unternehmen, die digitale Lösungen für die Industrie entwickeln.
  1. Kategorie: „Mobility meets Energy Transition“
    Richtet sich an grüne Start-ups und Unternehmen, die sich mit nachhaltigen Mobilitätskonzepten befassen.
  1. Kategorie: „Platforms and Communities“
    Richtet sich an grüne Start-ups und Unternehmen, die den Aufbau von Netzwerken zum Ziel haben.
  1. Kategorie: Sonderpreis „Start Up SDG 7“
    Ist adressiert an Unternehmen, die mit ihrem Projekt einen Beitrag zum Erreichen des 7. Ziel für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen leistet – den Sustainable Development Goals (SDGs) – saubere und bezahlbare Energie für alle bereit zu stellen.
Jetzt wie eine Rakete durchstarten und die Chance nutzen, Bewerbungen für den intern. Energiewende Award sind bis 31.12.17 möglich

Jetzt wie eine Rakete durchstarten und die Chance nutzen, Bewerbungen für den intern. Energiewende Award sind bis 31.12.17 möglich Foto: dena / Amin Akhtar

 

Dieser wurde im Rahmen des diesjährigen 7. dena-Kongress vor rund 700 Teilnehmern des Kongresses im bcc Berlin im Beisein von Entscheidungsträgern und Repräsentanten des Energiesektors, Sponsoren, Referenten und Besuchern des dena-Kongress gelauncht.

Zitat: Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung

“Global energy transition is one of the biggest challenges in human history. But it is also an amazing opportunity for combining innovative business and political will to create a sustainable energy solution for the planet to prevent climate change. Tomorrow’s energy system is already in the making — an endeavor in which established players and start-ups fight side by side.“

Die Energiewende und der Klimawandel gehören zu den herausforderndsten Aufgaben unserer Zeit. „Wir wollen Plattform und Netzwerk sein für innovative Akteure, die Paris und Marrakesch als Chance betrachten und die Klimaschutzbeschlüsse mit Leben füllen“, so Andreas Kuhlmann weiter.

Verleihung des internationalen Energiewende Award

Mit diesen sechs Kategorien deckt der Award ein breites Feld an Aufgabenbereichen für eine globale Energiewende ab. Die Vergabe des Awards erfolgt im März 2017 in Berlin im Rahmen des Berlin Energy Transition Dialogue (BETD).

Der „Start Up Energy Transition“ Award steht unter der Schirmherrschaft von zwei Bundesministerien: Zum einen unter dem Bundeswirtschaftsministerium mit Schirmherr Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und zum anderen unter dem Bundesaußenministerium mit Schirmherr Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier.

Zum Berlin Energy Transition Dialogue werden über 1.000 Delegierte aus 70 Ländern erwartet. Die Gewinner des Start Up Energy Transition Awards haben dann die Gelegenheit sich mit Entscheidern, Unternehmen, Politikern und Vertretern von NGOs auf einem internationalen Parkett auszutauschen und zu vernetzen. Ziel des BETD ist der Ausbau internationaler Kooperationenen für Klimaschutz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien.

Mehr Infos unter: www.startup-energy-transition.com

Zum Videotrailer der dena: „Start Up Energy Transition Award“

 

Artikelbewertung: 
[Gesamtbewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Katja Reisswig

Katja Reisswig ist promovierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerin. Sie ist Gründerin des branchenübergreifenden B2B-Portals technewable.com für die grüne Wirtschaft. Ziel des Portals ist, grüne Lösungen und Technologien bekannter zu machen, grüne Akteure zu vernetzen und den Transfer hin zu einer grünen Wirtschaft kommunikativ zu begleiten.