Green Events

Erster internationaler Energiewende Award für grüne Start-ups

Award kürt grüne Pioniere und Vorreiter einer internationalen Energiewende

Der „Energy Transition Award“ ist der erste Award, der grüne Pioniere honoriert, die einen Beitrag zur internationalen Energiewende leisten. Im Rahmen des Tech Festivals pitchen 18 Finalisten vor einer internationalen hochrangig besetzten Expertenjury bestehend aus Investoren, Start-ups und Unternehmensvertretern. Die Sieger erhalten bei der diesjährigen Berlin Energy Transition Dialogue (BETD) Konferenz ihre Pokale verliehen. Die Vergabe der Awards erfolgt im Rahmen des BETD Abend-Programms.

Mit dem Award und der Initiative erhalten grüne Start-ups Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Ideen. Ziel ist eine internationale Gemeinschaft zu bilden, die mit ihren Innovationen die internationale Energiewende voranbringen.

Über 500 Bewerbungen aus 60 Ländern

Im November 2016 ist der Startschuß für den ersten internationalen ‚Start up Energy Transition Award‘ im Rahmen des dena Kongress gefallen. Am 31. Januar 2017 war die Deadline. Bis dahin konnten sich grüne Start-ups von überall auf der Welt ihre Bewerbungen bei der Deuschen Energie-Agentur (dena) einreichen. Mehr als 500 Start-ups aus 60 Ländern folgten dem Aufruf. Mehr als 100 Partner aus 25 Ländern unterstützen den Award.

6 Kategorien des ‘Start Up Energy Transition’ Awards

Die sechs Kategorien des Wettbewerbs sind:

  1. „The Urban Energy Transition“
  2. „Cleantech against Climate Change“
  3. „Future of Production and Manufacturing“
  4. „Mobility meets Energy Transition“
  5. „Platforms and Communities“
  6. Sonderpreis „Start Up SDG 7“

Partner der Initiative sind u.a.:

  • International Energy Agency (IEA)
  • the International Renewable Energy Agency (IRENA)
  • the internationally-renowned Allianz Rocky Mountain Institute/Carbon War Room
  • the European Climate Foundation (ECF)
  • the international incubator Hub:raum
  • Climate-KIC
  • KIC Inno Energy
  • German Society for International Cooperation (GIZ)
  • the foreign trade agency GTAI
  • the Borderstep Institute for Innovation and Sustainability
  • the German Chambers of Commerce
  • the KfW Group
  • Deutsche Welle
  • DWR eco

Botschafter und namhafte Persönlichen, die die Initiative unterstützen, sind u.a.:

  •  Patricia Espinosa, General Secretary of the UN’s Framework Convention on Climate Change (UNFCCC)
  • Hans Joachim Schellnhuber, Director of the Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK)
  • Philipp Schröder, Managing Director at sonnen GmbH
  • Dirk Ahlborn, CEO of Hyperloop Transportation Technologies (HTT) and JumpStarter
  • Dr Jeremy Leggett, founding director of Solarcentury and founder/Chief Executive of SolarAid.

Unternehmenspartner sind u.a.:

  • the Chinese energy company Envision Energy
  • the innogy Innovation Hub company
  • the French electric power provider Enedis
  • Vattenfall Germany
  • the French electric power company EDF
  • the E.ON innovation support programme
  • agile accelerator
  • the wilo company
  • the Austrian Association of Energy Providers

 


Andreas Kühl von energynet.de sprach mit Andreas Kuhlmann, Initiator des Wettbewerbs und Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (dena) über den Award:

 

Hier die Finalisten in der Übersicht:

Start Up Energy Transition Award – die Finalisten in der Übersicht

 

Bildquelle: chompunuth / 123RF Lizenzfreie Bilder

Artikelbewertung: 
[Gesamtbewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]
Katja Reisswig

Katja Reisswig