Karriere

Berufswahl Nummer eins: Grüne Jobs mit Sinn und Zukunft

Grüne Jobs stehen bei der Berufswahl ganz weit oben

In den letzten Jahren haben ökologische Themen an Bedeutung gewonnen. Das Umweltbewusstsein ist gestiegen. Ökologische Aspekte sind neben ökonomischen und sozialen in zahlreiche Wirtschaftszweige vorgedrungen. Sie spielen zunehmend auch bei der Berufswahl eine wichtige Rolle. Immer mehr Menschen suchen eine Anstellung in einem grünen Job. Gleichzeitig wächst die Zahl der Angebote.

Auch an den zahlreichen grünen Stellenangeboten, die man in Jobbörsen filtern kann sieht man, dass der Arbeitsmartk tatsächlich immer grüner wird. Es werden vor allem Ingenieure und Techniker werden gesucht. Quereinsteiger haben ebenfalls gute Chancen, einen passenden Job zu finden. Denn immer mehr Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit und Effizienz. Schon heute gibt es eine Vielzahl an Arbeitsstellen in grünen Bereichen, allen voran im Bereich der Nachhaltigkeit. In den kommenden Jahren wird mit sogar über einer Million grüner Jobs gerechnet.

Gefragt sind Wissenschaftler, Energieexperten, Biologen, Landschaftsplaner, Geografen, Nachhaltigkeitsexperten u.a. Auch im Bereich Erziehung und Ausbildung spielen grüne Themen eine immer wichtigere Rolle. Ebenso wie im Verkauf und Vertrieb oder im Gastgewerbe.

Die Berufswahl eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben?

Den idealen Beruf haben wohl nur die wenigsten von uns. Wir treffen unsere Berufswahl – ob Studium oder Ausbildung – wenn wir noch recht jung sind. In jungen Jahren fällt die Entscheidung schwer, denn wir wissen oft  noch zu wenig über uns selbst und können nicht einschätzen, welche Berufe für uns am besten geeignet sind. Wir kennen nicht all unsere Fähigkeiten, Stärken und Kompetenzen. Erst durch die persönliche Entwicklung und Erfahrung bildet sich vieles von dem heraus, was uns später ausmacht.

Zwar wissen wir in jungen Jahren häufig schon, was uns interessiert. Aber so richtig ernsthaft mit uns und unserem künftigen Berufsleben auseinandersetzen, machen wohl die wenigsten. Andere Themen spielen eine zu große Rolle, als dass wir uns damit allzu sehr beschäftigen. Häufig fehlt die Zeit oder Lust. Über die Reichweite unserer Berufswahl sind wir uns oft nicht im Klaren. So wählen wir meist die naheliegendste Option. Doch ob wir dann am Ende mit der Wahl zufrieden sind, steht auf einem anderen Blatt.

Wie wenig wir uns über unser künftiges Berufsleben am Anfang Gedanken machen, ist eigentlich erstaunlich. Schließlich verbringen wir einen beachtlichen Teil unserer verfügbaren Zeit mit unserer Arbeit. Unsere Person wird eng mit unserem Beruf bestimmt. Arbeit zeichnet uns aus. Sie steht bei vielen Menschen im Mittelpunkt ihres Lebens. Ja, mit ihrer Arbeit verbringen viele Menschen mehr Zeit, als mit ihrer Familie oder ihrem Partner.

Die Berufswahl genauso wichtig nehmen wie die Partnerwahl!?!

Das zeigt, wie wichtig die Berufswahl ist. Sie sollte den gleichen Stellenwert besitzen, wie die Wahl unseres Partners. Sie kann letztendlich mit darüber entscheiden, wie glücklich und zufrieden wir mit unserem Leben sind. Unsere Arbeit bestimmt, mit wem wir es täglich zu tun haben und wo wir unsere Zeit verbringen. Sie bestimmt, welche Aufgaben wir tagtäglich zu erledigen haben.

Um eine passende Berufswahl zu treffen, ist es daher wichtig, dass wir uns selbst gut kennen. Was mag ich? Was mag ich nicht? Mit wem oder was verbringe ich gern meine Zeit? Was zeichnet mich aus? Was kann ich besonders gut? Was macht mir Spaß? Nicht nur seine Wünsche und Bedürfnisse kennen, sondern sie auch Ernst nehmen. Ein Beruf, der nur darauf abzielt, möglichst viel Geld zu verdienen oder Prestige zu erlangen, wird uns sicherlich nicht dauerhaft glücklich machen. Es sei denn, Aufgabe, Position und Umgebung passen zu uns. Dann sind wir für die Herausforderungen im Berufsleben bestens gewappnet und werden auch schwierige Situationen meistern.

Jobs, die uns nicht zufrieden stellen, werden schnell zu einer austauschbaren Angelegenheit. Mit Profession hat das nicht viel zu tun. Doch das ist schade, denn gerade heute haben wir große Entscheidungsspielräume bei der Jobwahl. Die gilt es zu nutzen, um nicht die wertvolle Chance zu vertun, mit seinem Job glücklich und zufrieden zu sein.

Das setzt jedoch voraus, dass ich mich intensiv mit der eigenen Person beschäftige. Manchmal eine recht knifflige und unliebsame Aufgabe. Sie erfordert unter Umständen eine Revision des Bildes von uns selbst. Es ist jedoch die Chance, den Job zu finden, der wirklich zu uns passt.

Aus Überzeugung die Wahl des Berufs treffen?

Doch wonach gehen, wenn man als junger Mensch eine Berufswahl fällt? Mit den eigenen Interessen und Fähigkeiten anzufangen, ist sicher kein schlechter Rat. So wird zumindest die Motivitation sicher gestellt und auch der Grundstein gelegt, sich bestimmten Aufgabenstellungen gewachsen zu fühlen.

Das ist wichtig, denn nur dann können wir gute Leistung erbringen und erhalten positives Feedback. Dieses Feedback benötigen wir. Es verleiht Anerkennung und hinterlässt ein positives Gefühl. Es ist eine Bestätigung für uns. Diese fördert unser Wohlbefinden und ist gut für unsere persönliche Entwicklung. Somit eine gute Voraussetzung für einen gelungenen Start ins Berufsleben und Ausgangspunkt für unsere weitere Enticklung.

Nur reichen Interessen und Vorlieben für eine gute Berufswahl aus? Sicher spielen sie eine wichtige Rolle. Doch genauso wichtig sind das Umfeld und die mit einem Beruf verbundenen Aufgabenstellungen und Werte.

Fazit

Desto mehr wir uns selbst kennen und über unsere Ziele, Motive, Werte und Stärken wissen, desto besser gelingt die Berufswahl und desto zufriedener sind wir später einmal mit unserer Berufswahl. Die Berufswahl sollte unseren Fähigkeiten, Kompetenzen und Stärken entsprechen.

Dennoch ist es nicht leicht, den passenden Job für sich zu finden. Häufig ist dies mit einem hohen Aufwand und dem Mut zu Veränderung verbunden. Doch es zahlt sich aus. Wer möchte schon ein Leben lang einen Beruf ausüben, bei dem man sich nicht wohl oder sogar fehl am Platz fühlt?

Für viele bedeutet Job oder Arbeit einfach nur Geld verdienen. Aber ein Job kann auch mehr sein. Er kann eine Aufgabe sein, die uns wichtig ist und von der wir überzeugt sind. Er kann uns erfüllen! Ein gut gewählter Job ist zwar nicht die Garantie für ein glückliches ausgefülltes Leben, aber ein wichtiger Schritt in diese Richtung.

Grüne Themen und Aspekte werden zunehmend unsere Berufswahl beeinflussen. Für viele Menschen kann in einem grünen Betätigkeitsfeld die Möglichkeit nach einer sinnvollen und zukunftsweisenden Aufgabe liegen.

Bild: delcreations / 123RF Lizenzfreie Bilder

Artikelbewertung: 
[Gesamtbewertungen: 1 - Durchschnitt: 3]
Katja Reisswig

Katja Reisswig